Wohin geht die .reise

Wohin geht die „.reise“ ?

Mit .reise wurde die erste New gTLD nach der Inbetriebnahme von der Registrierungsstelle nun wieder veräußert. Per Online-Auktion wechselte die TLD kürzlich den Besitzer, und gehört nun ebenfalls zum weit gestreuten Portfolio von DONUTS.

Das muntere Ringelpitz  „wer verwaltet in Zukunft welche TLD“ und vor allem „welche TLDs werden überleben“ hat wohl schneller begonnen als gedacht. In unseren Blogbeiträgen vom Oktober und November sind wir bereits auf die Fallstricke der New gTLDs eingegangen.

Zu den 163 TLDs, welche die DONUTS Inc. bereits ihr Eigen nennt, gesellt sich mit .reise in naher Zukunft die 164. Endung der Registry. Vermutlich aufgrund der geringen Nachfrage hat sich der bisherige Inhaber der Domain, die dotreise GmbH, entschieden die Domain zu auktionieren.

Möglicherweise hängt dies auch damit zusammen, dass .reise lediglich natürlichen Personen, juristischen Personen, Organisationen oder Personenvereinigungen offensteht, die im Bereich Tourismus oder Transport tätig sind. Zudem sind die Registrierungsgebühren von .reise im Vergleich zum Wettbewerb sehr hoch. Die Plural Variante „.reisen“, welche bereits zum Portfolio von Donuts gehört, vermeldet vergleichsweise mehr als 3 mal so viele Registrierungen,  als die nun veräußerte .reise.

Bei der Auktion am 27. Februar beteiligten sich insgesamt vier Bieter. Mit welchem Höchstgebot sich Donuts der Konkurrenz gegenüber durchsetzen konnte, ist bisher leider nicht bekannt. Das Mindestgebot für die Auktion lag allerdings bei  400.000,- US-Dollar.

Für die Inhaber einer .reise Domain bzw. Interessenten ändert sich durch die neue Verwaltungsstelle zumindest vorerst nichts. Bestehende Seiten lösen wie gewohnt auf, den Preis der dotreise GmbH hat Donuts bisher unverändert beibehalten.

Schreibe einen Kommentar