Was außerdem den Erfolg der DomainExperten begründet

„Ich selbst kann es nicht, aber ich kenne jemanden, der es kann“. Wer diese Strategie beherrscht hat Erfolg und ein Unternehmen, das starke Partnerschaften pflegt und so seine Kompetenz unter strategischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten erweitert, ebenso!

Ich möchte Ihnen daher heute so einen Partner vorstellen: Die Anwaltskanzlei HK2 in Berlin.

Kennengelernt haben wir diese Kanzlei, in Person Philip Koch, im Jahre 2002 bei einem Projekt für die Audi AG. Schnell war klar, dass in Fällen von Domainrückführungen zwei Kompetenzfelder bestehen, die auf wunderbare Weise zusammenpassen. HK2 als Judikative, die Domainstreitigkeiten auf der rechtlichen Ebene ausficht und die DomainExperten als Executive, die nach getaner Arbeit der Anwälte die Domain in heimische Portfolios der Kunden überführt.

Die eigentliche Voraussetzung ist meiner Meinung jedoch, dass einfach die Chemie gestimmt hat. So wuchs, neben dem sicherlich notwendigen wirtschaftlichen Aspekt, etwas viel Wichtigeres: Eine zwischenzeitlich 14 Jahre währende Freundschaft!

Gepflegt wird diese, indem von Zeit zu Zeit gemeinsame Aktivitäten unternommen werden. Beispielsweise den in der vergangene Woche gemeinsam gelaufenen Halbmarathon in Berlin, in der sowohl HK2ler Phil Koch, als auch Marcel Appolt von der INDECA respektable 1:40er Zeiten gelaufen sind.

Letzten Endes kommt auch dem Kunden diese Connection zugute, da die gesamten Prozesse reibungslos ablaufen und er spürt, dass hier ein blindes Verständnis besteht.

Aber nun genug von dieser philosophischen Betrachtungsweise. Ich stelle hier den Link der HK2 zur Verfügung, da die Herren Anwälte sich selbst wesentlich professioneller vorstellen können.

Ich freue mich jedenfalls auf weitere spannende Fälle mit Phil und seinem HK2-Team.

Ein Beitrag von Thomas Schell

Schreibe einen Kommentar