GeoTLDs

Was verbirgt sich hinter den GeoTLDs?

Unter den neuen Domainendungen befinden sich neben hunderten generischen TLDs auch einige sogenannte GeoTLDs. Diese unterscheiden sich eigentlich kaum von herkömmlichen Endungen wie zum Beispiel .fr oder .us – auch hier spielt der geographische Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Der Hauptunterschied aber besteht darin, dass sich GeoTLDs statt auf Länder meistens auf Regionen oder Städte beziehen. So hat zum Beispiel das Ruhrgebiet schon seit Mitte Januar mit .ruhr seine eigene Endung und seit letzter Woche hat auch die Hauptstadt mit .berlin einen festen Platz im World-Wide-Web. Die Hauptstadt-TLD ist momentan derzeit zwar noch Markeninhabern vorbehalten, wird aber ab dem 12. März, 2014 auch für die breite Öffentlichkeit zu haben sein. Neben diesen beiden deutschen Endungen sind auch schon die GeoTLDs .wien, .tokyo sowie .nagoya delegiert, und weitere aus der ganzen Welt sollen folgen.

Anbei einige Beispiele der außerdem angekündigten GeoTLDs:

.abudhabi
.africa
.barcelona
.bayern
.brussels
.budapest
.dubai
.koeln
.kyoto
.london
.madrid
.melbourne
.miama
.moscow
.nyc
.osaka
.paris
.quebec
.saarland
.stockholm
.sydney
.vegas
.wales
.zuerich

Schreibe einen Kommentar