WP_000666_Rand

Trademark Clearinghouse verlängert Monitoring

Trademark Clearinghouse sah bisher eine Frist von 90 Tagen vor, binnen derer Markeninhaber eine Nachricht über identische Domain-Registrierungen durch Fremde bekommen sollten. Trademark Clearinghouse hat nun bekannt gegeben, dass diese Dienstleistung  “zunächst unbefristet” laufen wird. Voraussetzung für den Claims Service ist nach wie vor, dass die entsprechende Marke in der Datenbank des TMCH hinterlegt ist.

Wichtig zu wissen: Es wird nur über identische Registrierungen benachrichtigt, d.h. der Service meldet bei der angemeldeten Marke „Beispiel“ die Registrierung der Domain Beispiel.app, jedoch nicht abgewandelte oder erweiterte Versionen des Markennamens. So bleibt die Registrierung der Domain „Beispiel-online.app“ ungemeldet.

Der Claims Service ist Teil des TMCH-Leistungsumfangs und ist in der normalen Teilnahme-Gebühr enthalten.
Einige Vergabestellen hatten schon bekannt gegeben, dass sie den Claims Service unbegrenzt laufen lassen werden. Das heißt also: So lange eine Marke im Trademark Clearinghouse hinterlegt ist, solange kann ein Markeninhaber vom Claims Service profitieren.

Weiterhin wurde bekannt gegeben, dass am 14. Dezember die sogenannten SMDs, vergleichbar mit einem Trademark Record, zum Download für den aktuellen Rechteinhaber bei TMCH bereit stehen. Diese berechtigen zur Teilnahme an den Sunrise Phasen der neuen TLDs.

Schreibe einen Kommentar