New gTLD

Sinn und Unsinn von New gTLDs

Eine Betrachtung aus Sicht des Markenschutzes – Um es gleich vorwegzunehmen: Auch bei der INDECA GmbH gab und gibt es immer noch heiße Diskussionen über das Für und Wider der New gTLDs.

Dabei könnte es doch so einfach sein: Zurücklehnen, Hände reiben und darauf warten, dass die vielen Registrierungen im System angemeldet werden. Schließlich leben wir ja davon…

Doch so einfach ist es bei Leibe nicht. Dem Umstand, dass unser Portfolio ca. 80% Domainregistrierungen mit markenrechtlichem Hintergrund enthält, müssen wir definitiv Rechnung tragen. Damit wird es zwingend notwendig in Zusammenarbeit mit dem Kunden eine Defensivstrategie zu entwickeln, die zumindest für die Hauptmarken einen maximalen Schutz bieten.

Hier versagt unserer Ansicht nach eine Institution wie Trademark Clearinghouse, die sich lediglich darauf beschränkt in einer weiteren Datenbank bereits existierende Marken zu speichern. Hier wurde lediglich eine einheitliche Regelung im Anmeldeworkflow von markenbehafteten Domains geschaffen – nicht mehr und nicht weniger!

DONUTS mit dem sogenannten DPML-Programm bietet wenigsten den erweiterten Service der Blockung von Domains an. Der Haken dabei ist, dass DONUTS zum einen nicht sagen kann, wie viele der 307 TLD-Bewerbungen auch tatsächlich umgesetzt werden, zum anderen lässt sich dieses Unternehmen diesen Block auch gut bezahlen und kompensiert so unter Umständen TLDs, deren Endungen nicht so attraktiv sind.

Die meisten unserer Kunden stehen diesen neuen Möglichkeiten relativ ratlos gegenüber. Patent- und Markenabteilungen, die zumeist schon personell unterbesetzt sind, befürchten eine neue Missbrauchswelle mit zahllosen Fremdregistrierungen ihrer Marke. Der gut gemeinte Claim Service von Trademark Clearinghouse kann sich hier als Bumerang erweisen. Gibt er doch dem Markeninhaber den klar definierten und terminierten Hinweis auf eine Fremdregistrierung und zwingt somit eine juristische Abteilung zum Handeln.

Das Resümee: Die INDECA GmbH kann hier mit Sicherheit kein generelles Allheilmittel finden, ist jedoch in der Lage individuelle Entscheidungshilfen für die Kunden zu schaffen. Eine individuelle Analyse, verbunden mit einer intensiven Beratung, ist die einzige Möglichkeit im Schulterschluss mit dem Kunden hier eine vernünftige Lösung zu finden.

Die Wahrheit liegt wie so oft im Auge des Betrachters. Zugegebenermaßen sind die neuen Endungen für viele Unternehmen eine Chance unter entsprechenden Domains ihre Waren und Dienstleistungen attraktiv zu platzieren. Für Markenunternehmen sind sie schlichtweg ein notwendiges Übel :-)

Schreibe einen Kommentar