.shop-ping-Queen GMO

Wie wir bereits letzte Woche berichtet haben, wurde nun eine der begehrtesten new gTLDs an den Höchstbietenden versteigert – die Rede ist von .shop. Diese hat mit GMO Registry inzwischen einen neuen Besitzer gefunden, für eine Rekordsumme in Höhe von rund 41 Mio. US$.

An der Auktion waren 7 der ursprünglich 9 Bewerber beteiligt, darunter auch die beiden Konzerne Amazon und Google. Bis auf GMO Registry und einen weiteren nicht namentlich genannten Bieter schieden alle weiteren Teilnehmer bereits bei einer Summe von 15 Millionen US$ aus.

Der Gewinner der Auktion dürfte hiermit den größten Erfolg seiner Geschichte verbuchen. Das in Tokio ansässige Unternehmen betreibt bereits einige TLDs, darunter Städte-Domains wie .nagoya, .tokyo und .yokohama, und ist darüber hinaus Serviceprovider für einige Brand-Domains, wie beispielsweise .canon.

 Auch die ICANN kann mit dem Ergebnis der Auktion zufrieden sein. Die Internet-Verwaltungsstelle nahm mit bisher 15 Auktionen insgesamt über 100 Mio. US$ ein. Anbei eine Aufstellung aller bisher auktionierten new gTLDs:

  • .shop – GMO Registry Inc. US$ 41.501.000,-
  • .hotels – Booking.com B.V. US$ 2.200.000,-
  • .ping – Ping Registry Provider Inc. US$ 1.501.000,-
  • .srl – mySRL GmbH US$ 400.000,-
  • .app – Charleston Road Registry Inc. US$ 25.001.000,-
  • .Baby – Johnson & Johnson Services Inc. US$ 3.088.888,-
  • .mls – The Canadian Real Estate Association US$ 3.359.000,-
  • .dot – Dish DBS Corporation US$ 700.000,-
  • .realty – Fegistry LLC US$ 5.588.888,-
  • .salon – Outer Orchard LLC US$ 5.100.575,-
  • .spot – Amazon EU S.àr.l. US$ 2.200.000,-
  • .buy – Amazon EU S.àr.l. US$ 4.588.888,-
  • .techDot – Tech LLC US$ 6.760.000,-
  • .vip – Minds + Machines Group Limited US$ 3.000.888,-

Selbstverständlich wäre es sowohl Google als auch Amazon mit Leichtigkeit möglich gewesen, den Höchstbietenden bei ernsthaftem Interesse auszustechen.

GMO hat angekündigt, die Registrierung einer Domain ausschließlich zum Zweck des Weiterverkaufs oder einer Weitervermietung möglicherweise zu untersagen – Domainhändler möchte man so davon abhalten, spekulativ Domains zu sichern. Spannend bleibt, in welchem Bereich sich die Registrierungsgebühren weiter bewegen werden.

Wann .shop zur Verfügung stehen wird ist bisher nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar