Die neue gTLD .blog

Millionen für .blog

In einem Blogbeitrag vom 11. Juli 2014 haben die Domainexperten darüber berichtet, dass mitunter die nTLD .blog noch nicht versteigert werden würde. Dies hat sich nun geändert.

Bereits im Januar 2015 wurden nämlich unter anderen die neuen Endungen .blog, .store und .dds in einer Auktion durch den Auktionator Appicant Auction an den Meistbietenden verkauft.

Einer der Bewerber war die Firma Primer Nivel. Diese wurde vom kolumbianischen Unternehmer Gerardo Aristizabal extra dafür gegründet, um bei der Versteigerung der Domainendungen .blog, .news und .legal mitzubieten.

Bis Mitte Februar schwieg man zu den Ergebnissen. Doch nun ist aber bekannt geworden, dass das Unternehmen wohl einen Rekordbetrag bot und jetziger Inhaber der Domainendung .blog sei. Die genaue Höhe ist nicht bekannt, da über die Beträge üblicherweise Stillschweigen bewahrt wird. Man spricht jedoch über einen Wert der zwischen USD 15 Mio. und USD 30 Mio. liegen soll.
Der Firma Mind + Machines (M + M) war die Domainendung .dds sage und schreibe USD 3,4 Mio. wert.

Die bei der Auktion hervorgehenden Sieger, zahlen lediglich das zweithöchste Gebot, welches dann unter den anderen Bietern aufgeteilt wird. Dies sieht das Verfahren des Auktionators bei der Versteigerung von neuen Top Level Domains so vor.

Für die Domainendung .blog gab es insgesamt neun Bewerber. Hierzu zählten neben dem Auktionssieger Primer Nivel auch Radix, M + M, Donuts, Afilias, Merchant Law Group, BET, Google und Top Level Design.
Für .store bewarben sich die sieben Unternehmen Radix, M + M, Donuts, Amazon, Google, Dot Store sowie Uniregistry.
Lediglich zwei Bewerber gab es für die nTLD .dds. Diese waren M+ M und Google.

Bisher ist bekannt, dass für die .tech USD 6,8 Mio., für .reality USD 5,6 Mio. und für .salon USD 5,1 Mio. geboten wurden. Wie wir im Oktober 2014 in unserem Blog mitteilten, kamen die nTLD .buy für USD 4,5 Mio. und .vip für USD 3,0 Mio. unter den Hammer. Somit bleibt .blog sicher die bislang teuerste Endung.

Schreibe einen Kommentar