gTLDs

Kosten, Nutzen und strategischer Wert von new gTLDs

Haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wie die new gTLDs in Ihrem Unternehmen aus profitabler Sicht beurteilt werden? Jennifer Wolfe, Expertin für digitales Markenmanagement und Geschäftsführerin von „Wolfe Domain, Digital Brand Strategy Advisors“, nimmt sich diesem Problem an und hebt vier unternehmerisch ausschlaggebende Bereiche in ihrem Blog-Beitrag hervor.

Wolfe beschreibt die gTLD-Bestrebungen vieler Marken vor allem als defensiv und führt an, dass kaum Überlegungen bezüglich Kosten-Nutzen-seitiger Natur übernommen wurden. Wenigstens waren einige Unternehmen strategisch genug, die Investitionen zu den gTLDs als Vermögensgegenstand zu erkennen und ähnlich wie bei Immobilien den Kapitalaufwand über die Nutzungsdauer – in der Regel 15 Jahre, als immaterieller Vermögenswert abzuschreiben. IP-Holding-Unternehmen (frei übersetzt: Beteiligungsgesellschaft zur Verwaltung von geistigem Eigentum) haben weiterhin die Möglichkeit steuerliche Vorteile zu erzielen, indem die neuen Domains zu Forschungs- und Entwicklungszwecke herangezogen werden. Andere Unternehmen wälzen die Kosten lediglich als rechtliche Maßnahme ab oder verteilen sie im Haushalt einzelner Abteilungen.

Für eine konsequente Gewinn- und Verlustanalyse stehen den Unternehmen grundlegend vier Anwendungsfälle zur Verfügung:

  • Digitale Marketing-Plattformen
  • Data-Mining- und Analyse-Plattformen
  • Disruptive Geschäftsmodelle
  • Interne Plattformen für den Wissensaustausch

Wolfe ist der Ansicht, dass jedes Unternehmen bereits eine klare Gewinn- & Verlustrechnung haben könnte, jedoch sehen sich die Unternehmen noch bisher unbekannten Skaleneffekte für das Kostenmanagement gegenüber. Laut Wolfe kann in den unterschiedlichen Anwendungsbereichen nachhaltiger Nutzen und Werte für das Unternehmen erzeugt werden. Diese Kosten der operativen Verwaltung der gTLD werden dann Anwendungsfallspezifisch verteilt.

Mit den Worten “the future of the gTLD may be evolving within your company, but a clear capitalization strategy and P&L approach could be important to your company’s investment in this new digital real estate. Before allocating to a marketing, IT or even Legal budget, consider how you build the business case and capitalize the asset for maximum economic impact.” schließt Wolfe ihren Beitrag ab und wir möchten hier gerne anknüpfen:

Die new gTLDs sollten unbedingt als strategisches Werkzeug der Markenentwicklung verstanden und auch als solches behandelt werden.

Der ursprüngliche Post von Jennifer Wolfe ist zu finden unter: http://info.wolfedomain.com/blog/bid/375191/What-s-the-P-L-for-the-Brand-gTLD

Schreibe einen Kommentar