New gTLD

.gay nicht unbedingt schwul oder lesbisch?

Im New gTLD-Vergabeverfahren um die neue .gay-Domain wurde die Community-Bewerbung der Dotgay LLC abgelehnt. Ein herber Schlag, da nun Dotgay LLC in die direkte Konkurrenz mit weiteren Bewerbern um .gay treten muss.

Das Gutachten der Economist Intelligence Unit ist der Ansicht, dass .gay nicht zwingend mit der Gemeinschaft der Schwulen und Lesben in Verbindung gebracht werden muss. Dies wollte Dotgay LLC jedoch erreichen und hatte Pläne vorgelegt, die neue .gay-Domain ausschließlich an Schwule, Lesben oder Fürsprecher der Szene (auch heterosexuelle) auszugeben.

Grundsätzlich ging dieser Plan zwar positiv in die Bewertung ein, jedoch ist laut dem Gutachten die Vergabe an heterosexuelle Fürsprecher nicht stringent genug, was zu Punktabzügen führte.

Einen weiteren Punktabzug gab es, weil angeblich nicht ausreichend Unterstützung für die Pläne von Dotgay LLC gegeben sei. Die Gemeinschaft, vertreten durch den Verband International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association (ILGA) sowie etliche nationale LGBT-Organisationen hatten jedoch ihre Zustimmung für dieses Vorhaben gegeben, weshalb das Gutachten nun infrage gestellt wird.

Der erfreuliche Nebeneffekt eines positiv bewerteten Gutachtens wäre der, dass „normale“ Bewerbungen um die Domain automatisch nicht mehr berücksichtigt werden und der Zuschlag an die Community-Bewerbung  geht.

Dotgay LLC hat nun drei Möglichkeiten, mit der Absage umzugehen:

  • Eine Einigung mit den weiteren Bewerben um die neue TLD,
  • als Höchstbietender den Zuschlag in der anstehenden Auktion erhalten oder
  • beim ICANN-Vorstand die Ablehnung des Community-Status überprüfen lassen

Wie es nun weitergeht, bleibt abzuwarten und spannend.

Wir halten Dotgay LLCs Pläne für gut, da wir glauben, den Ruf und das Standing der Community durch diese strenge Vergabe weiter stärken zu können. Bei einer loseren Vergabe können .gay-Domains leicht in Hände fallen, die negativ-populistisch damit arbeiten könnten um somit beispielsweise abwertende Vorurteile zu verbreiten.

Wir wünschen Dotgay LLC auf jeden Fall viel Erfolg für das weitere Verfahren!

Schreibe einen Kommentar