Erste Zahlen für .BRANDs

Das amerikanische Unternehmen Corporation Service Company (CSC) hat eine Untersuchung bezüglich der Nutzung der sogenannten New gTLDs angestrengt – den sogenannten New gTLD Utilization Report.

Dieser besagt, dass zwischenzeitlich 373 Top Level Domains von Markenunternehmen delegiert sind, das heißt es können Domains darunter registriert werden. 85% von diesen eingetragenen Endungen haben mehr als 5 Domains aufzuweisen, wobei man hier genauer hinschauen muss.

Lediglich ein Teil dieser genannten Zahl kann auch tatsächlich als „aktiv“ bezeichnet werden. Die Domains sollten hier nicht nur auf Hauptseiten weitergeleitet werden, sondern es sollten auch spezifische Themenbereiche vorzufinden sein.

Das Verhältnis bezogen auf die klassischen generischen oder den Länderdomains sieht noch bescheiden aus. Anbei ein kleines Ranking:

  • .citic 319 Domains
  • .nra 147 Domains
  • .seat 98 Domains
  • .bnpparibas 93 Domains
  • .bradesco 90 Domains

Wenn man hier bedenkt, dass vom Bewerbungs-Startschuss im April 2012 bis jetzt über 4 Jahre vergangen sind, stellt sich die Frage, warum in dieser doch recht langen Zeit seitens Marketing bzw. hochdotierter Agenturen noch immer keine konkreten Vorschläge zur Umsetzung dieser exklusiven digitalen Internetsignatur gemacht wurden.

Bleibt zu hoffen, dass sich der Knoten bald löst und die hohen initialen Kosten dieser Bewerbung, Früchte tragen. Sonst wird die nächste angekündigte Runde eine recht kleine werden…

(Quelle: https://www.cscglobal.com/cscglobal/pdfs/CSC%20gTLD%20Report_Apr16%20EN.pdf)

Schreibe einen Kommentar