rich

Der Pleitegeier .rich

Die new gTLD .rich ist nicht nur ‚the world’s most exclusive address‘ sondern auch die TLD mit den wenigsten registrierten Domains in der GoLive-Phase. Die Exklusivität der Endung drückt sich vor allem durch die exorbitant hohen jährlichen Kosten aus.

Diese sind vermutlich der Hauptgrund dafür, dass die seit April für ‚jedermann‘ erhältliche Endung bisher nur schwache 43 Registrierungen vorweisen kann. Mit Kosten von ca. 2.500 USD p. a. ist .rich sicherlich einem besonderen Klientel vorbehalten. Doch bislang scheint auch eben diese Zielgruppe nicht besonders von der TLD angetan.

Ziel von .rich war es, eine exklusive online community für außerordentlich Wohlhabende zu schaffen, welche sich besonders durch Sicherheit und Schutz der Privatsphäre auszeichnen sollte.

Everyone is online, and the internet is an anonymous place with little security. Some of us have the means to live our lives on our own terms and we value real, not anonymous connections. Clubs were created to bring people together with similar interests or backgrounds. They are refuges where one can feel more secure in knowing that you are among your peers. .RICH was created as an online Club that offers enhanced peer experiences through its exclusivity. More than any other internet address, efforts are made to protect security and privacy and to ensure as much as possible that .RICH TLD domain owners are among their peers. This level of security and exclusivity comes at a price, and only those who are able to afford this extra level of privacy can enjoy the benefits of the world’s most exclusive address. (Quelle: http://nic.rich/about-rich.php)

Der mäßige Erfolg der Endung könnte aber auch damit zusammen hängen, dass vermutlich nur ein kleiner Teil der angepeilten Zielgruppe das eigene Vermögen durch einen so prahlerischen Begriff wie .rich zur Schau stellen möchte. Tatsächlich ist die Mehrheit der Registrierungen auf Unternehmen zurückzuführen, welche Ihre Markennamen durch Defensivregistrierungen schützen möchten.

Auch wenn die Registry durch die hohen Kosten wesentlich weniger Domains benötigt, um vergleichbare Umsätze zu erzielen, ist .rich bisher wohl eher zu den Verlierern unter den new gTLDs zu zählen.

Schreibe einen Kommentar